Aktualisierung der Goldwing Navis

Zuerst etwas Theorie:

Die Gl1800 ab Baujahr 2006 gab es auf Wunsch auch mit einem integrierten Navigationsgerät. Ok, die Navisoftware ist nicht die beste. Zum einfachen Navigieren reicht es aber aus. Sie basiert auf der Software von "Garmin®". Ich möchte euch hier die Möglichkeit geben die Maps des Navis zu aktualisieren. Leider gibt es teilweise keine Maps mehr bzw. ist es schwer über Honda® oder Garmin®" eine aktuelle Map zu bekommen. Sie werden kaum oder nur in sehr großen Abständen angeboten. Teilweise auch nur über die US-Seiten von Garmin®. Es ist mir aber möglich die Map zu aktualisieren. Ich muss dazu schreiben, dass es leider nicht bei allen Maschinen gleichwertig möglich ist.

Es gibt zwei "Versionen" der Navigationsgeräte.

Die älteren Geräte habe noch die Compact-Flash Speicherkarte eingebaut. Mit Hilfe eines Goldwing-Bikers, einen Dank an Alex an dieser Stelle, haben wir herausgefunden dass die CF-Karte eine Map von max. 2GB Größe unterstützt. Das heißt, dass die Länderanzahl auf der CF-Karte begrenzt ist.

Die Zweite, neuere Version der Navis hat zwei SD-Karten in der Navibox. Auf einer SD-Karte ist die Navigations-Software und auf der anderen SD-Karte kann man Routen kopieren die man zb. mit einem Routenplaner an PC erstellet hat. Das kann man leider erst mit dieser Version machen. Auf den CF-Karten ist es nicht möglich Routen zu kopieren. Zumindest ist mir keine Möglichkeit bekannt.

Nun die Grundsätzliche Vorgehensweise:

Um die originale SD-Karte nicht zu beschädigen oder versehentlich Daten zu löschen besorgt ihr euch erst eine neue SD-Karte. Sie sollte mindestens 4GB haben.  Weshalb mindestens 4GB? die Maps werden immer umfangreicher und damit vom Datenvolumen her immer größer. Hat vor ein paar Jahren noch eine Europa-Karte auf 2GB Datenspeicher gepasst werden heute 4GB schon nicht mehr ausreichen. Die originale SD-Karte könnt ihr beim kopieren auch noch zusätzlich schützen indem ihr den kleinen Schieber an der Seite der SD-Karte nach hinten, also weg von den Kontakten, schiebt. Damit ist die SD-Karte schreibgeschützt und sie kann nur gelesen werden. Beim einsetzen in die GL1800 sollte der Schieber aber wieder nach vorn (zu den Kontakten) geschoben werden.

Achtet bitte auf die SD-Karten Typen. die "einfachen" SD-Karten gibt/gab es bis ca. 4GB Speicherkapazität. Diese Karten werden von der GL1800 auf jeden Fall unterstützt. Dann gibt es die schnelleren SDHC-Karten und die SDXC-Karten. Ob diese Karten unterstütz bzw. von der GL1800 gelesen werden können müsst ihr testen.

Update 16.03.2019: Wie ich inzwischen erfahren habe wird eine SD-Karten mit bis 16 GB unterstützt. 6GB sind vollkommen ausreichend da die Garminmaps sowieso nur bis max. 4GB erstellt werden können. Die Garmin-Daten auf der SD-Karte  haben ungefähr ein Datenvolumen von 700MB - 800MB.

Neue SD-Karte vorbereiten: 

Diese Vorgehensweise ist nur nötig wenn ihr die originale SD-Karte original lassen möchtet. Im Normalfall reicht es, wenn ihr die originalen Dateien von der SD-Karte auf einen PC oder einem anderen Speichermedium sichert. Dann könnt ihr die "gmapprom.img" von der SD-Karte löschen und die neue Map an diese Stelle kopieren.

 

 

 

Setzt nun die originale SD-Karte der GL1800 in den PC und öffnet sie. Ihr werdet dort jetzt einen versteckten Ordner mit dem Namen "System Volumen Information" finden.

Diesen Ordner kopiert ihr und sichert ihn auf dem PC in einem Ordner eurer Wahl.  Sinnvollerweise in den Ordner in dem ihr die Sicherung der originalen SD-Karte gelegt habt. jetzt könnt ihr die originale SD-Karte entfernen und die neue, kopierte SD-Karte mit dem PC verbinden. Auch dort findet ihr nun den Ordner "System Volumen Info".

Öffnet nun wieder den Ordner in dem ihr die "System Volumen Info" gesichert habt, Wählt die "System Volumen Info" mit  Rechtsklick auf der Maus aus und klickt auf "kopieren"

Danach wechselt ihr zum Ordner der SD-Karte, klickt wieder mit einem Rechtsklick auf eine leere Stelle im Ordner und wählt "Einfügen" aus

Nun kommt das wichtigste. In dem Auswahlfeld welches dann erscheint müsst ihr unbedingt auf "Datei im Ziel ersetzen" klicken.

Das ist alles. Die kopierte SD-Karte sollte nun in der GL1800 erkannt werden. Natürlich ist nun noch die originale, alte MAP enthalten. 

Wird die neue SD-Karte von der GL1800 erkannt klickt ihr im Dateibrowser wieder in die Ordneroptionen und setzt den Haken wieder bei "geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)".Wird die neue SD-Karte von der GL1800 erkannt klickt ihr im Dateibrowser wieder in die Ordneroptionen und setzt den Haken wieder bei "geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)".

Der zweite Schritt ist das auffinden der Map. Sie befindet sich im Ordner "Garmin" und heißt in den meisten Fällen "gmapsupp.img" (bei den CF-Karten) oder "gmapprom.img" (bei den SD-Karten) und hat ein Datenvolumen von ca. 1,5GB - 3,9GB. Diese Datei muss nun durch eine neue Map ersetzt werden.

Bis jetzt hat es bei allen GL1800ern, bei denen ich die Map aktualisiert habe, ohne Probleme funktioniert.

Wer möchte, kann auch "Open-Street-Maps" Dateien benutzen. Die Map hat sogar teilweise eine bessere Auflösung als die originalen Garmin-Map. Außerdem werden sie fast täglich aktualisiert. Diese Map bekommt man im Netz auf verschiedenen Plattformen. Bei "www.raumbezug.eu" bekommt ihr fertige Maps. Die Entsprechende Map des Landes auswählen, downloaden und entpacken. Die darin enthaltene Länderdatei "gmapsupp.img" könnt ihr dann auf die CF-Karte/SD-Karte in den Ordner Garmin kopieren. Der Nachteil bei der CF-Karte ist, dass man nur die einzelnen Länder als Map hat da eine Map mit mehreren Ländern oder ganz Europa zu groß für die CF-Karte ist. Länderübergreifend navigieren ist nur möglich wenn zwischendurch die Map (CF-Karte) gewechselt wird. Das liegt aber, wie schon geschrieben, am GL1800 Navi mit CF-Karten. In  "garmin.openstreetmap.nl" könnt ihr euch die Map selbst zusammen stellen. Doch auch dort achtet bitte auf die Größe der Map da sie für CF-Karte nicht größer als 2GB sein darf und auf SD-Karten nicht größer als 4GB.

Zu den CF-Karten.

Mit Hilfe eines GL1800 Bikers, danke an dieser Stelle an Steffen der es mit seiner Maschine getestet hat,  kann ich euch zu 99% mitteilen, dass die Openstreet-Maps auch mit den CF-Karten funktionieren. Dabei müsst ihr auf jeden Fall darauf achten, dass die Map nicht größer als 2GB sein darf! 

  Gefällt dir diese Anleitung?

 

"Das „Kleingedruckte“

Diese, und allen anderen Bauanleitungen von mir, sind Bauvorschläge ohne TÜV und ohne Garantie. Ich übernehme für Schäden die beim Umbau oder durch den Umbau entstehen können und könnten keine Haftung! Es wird auch keine Garantie auf Fehlerfreiheit der Bauanleitung gegeben. Die Bauanleitung wurde mit besten Wissen und Gewissen erstellt. Aus aktuellem Grund weise ich noch einmal darauf hin, dass unberechtigte Kopien aller meiner Bauanleitungen nicht gestattet sind und Zuwiderhandlungen rechtlich geahndet werden. Jeder kann die Bauanleitungen für den privaten Gebrauch nutzen. Es ist nicht gestattet die Bauanleitungen direkt mit einer anderen Webseite zu verlinken. Wenn eine Verlinkung gewünscht ist darf nur direkt auf die Seite „www.hamsters-motorrad.de“ oder "www.goldwingfahrer.de" verlinkt werden.

Copyright. R.Lange / info@goldwingfahrer.de

    

Alfacounter

nach oben